Ratgeber

Die Qual der Wahl

Ratgeber für die einzelnen Hunderassen

Welche Hunderasse soll es denn sein? Eine Frage, die sich alle Hundebesitzer irgendwann einmal gestellt haben. Jede Rasse verfügt über ganz eigenen Merkmale, Fähigkeiten und Anforderungen. Und so ist es gar nicht so einfach, die für seine persönlichen Wünsche und Anforderungen am besten geeignete Rasse herauszufinden.

Bei einem Mischling, beispielsweise aus dem Tierheim, spielen die darin enthaltenen Rassen eher eine untergeordnete Rolle. Soll es jedoch ein Rassehund vom Züchter sein, so empfiehlt es sich, sich im Vorhinein ausreichend Gedanken darüber zu machen, welche Rasse am besten passt. In diese Gedanken sollten folgende Punkte mit einbezogen werden:

Die Größe: Soll es ein kleiner, ein mittelgroßer oder ein großer Hund werden? An dieser Frage hängen viele weitere Punkte. Neubesitzer sollten sich klar darüber sein, dass ein großer Hund viel Platz erfordert, eventuell ein größeres Auto, einen großen Hundekorb und vieles mehr. Und schließlich benötigt ein großer Hund auch mehr Futter, was durchaus einen wichtigen finanziellen Aspekt darstellen kann.

Grundsätzliche Charaktereigenschaften: Jede Rasse besitzt ihre ganz eigenen Charaktereigenschaften. Wie soll der neue Hund sein? Soll es eher ein Hütehund, ein Jagdhund oder ein mit allem verträglicher Familienhund werden? Hieran entscheidet sich auch, wie viel Zeit und Arbeit das neue Familienmitglied später erfordert.

Das Aussehen: Manche Menschen können sich eher für langhaarige Hunde begeistern, während andere kurzhaarige Rassen bevorzugen. Gleiches gilt für Hunde mit langer oder kurzer Nase und für viele andere äußerliche Merkmale. Der Neuhundebesitzer sollte sich also darüber klar sein, welche Rasse bzw. welche Merkmale der verschiedenen Rassen ihm am besten gefallen. Und auch hier gilt wieder: Es entscheidet sich bereits vor dem Kauf, welche Arbeit auf den Hundebesitzer zukommt. Bei langhaarigen Rassen beispielsweise sollte eingeplant werden, dass der Hund regelmäßig länger gebürstet werden muss.

Spezielle Eigenschaften: Wer möchte, dass ihn sein neues Familienmitglied beispielsweise bei sportlichen Aktivitäten wie Joggen oder Radfahren begleitet, der muss die dazu passende Rasse wählen. Gleiches gilt für Hunde, die für spezielle Hundewettbewerbe eingesetzt werden sollen.

Die Gesundheit: Manche Rassen sind für verschiedene Krankheiten und Probleme anfälliger als andere. Auch dieser Umstand sollte in die Entscheidung mit einbezogen werden. Ist die anvisierte Rasse beispielsweise bekannt dafür, Probleme mit dem Hüftgelenk zu bekommen, so können später hohe Kosten für entsprechende Behandlungen auf den Hundebesitzer zukommen.

Dies sind nur einige der wichtigen Punkte, die vor dem Kauf eines Rassehundes bedacht werden sollten. Interessenten tun gut daran, sich zuvor ausführlich über die infrage kommenden Rassen für ihre Vorstellungen und Ansprüche zu informieren. Hierfür gibt es im Internet viele Portale. Außerdem bietet es sich an, mit Züchtern und Hundebesitzern der entsprechenden Rassen Kontakt aufzunehmen und sich von diesen die gewünschten Informationen geben zu lassen. Wer so vorbereitet auf die Suche nach einem neuen Familienmitglied geht, der wird ganz sicher problemlos seinen Traumhund finden und mit diesem fortan viel Freude haben.

Informationen über verschiedene Hunderassen, Tierheime in ihrer Nähe oder Züchter finden Sie auch hier bei uns auf der Website Dog-Finder.

Bildquelle: https://pixabay.com/de/

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"