Ratgeber

Darum schläft mein Hund nachts nicht

Wenn ein Hund am Ende eines langen Tages unruhig ist oder sich nicht ins Bett legen kann, ist das definitiv etwas, worauf man achten sollte. Die meisten Welpen dösen gerne, und eine mangelnde Bereitschaft dazu ist ein klares Zeichen für ein Problem. Die häufigsten Ursachen für Schlafprobleme bei Hunden sind:

Eine neue Umgebung: Ein Umzug ist nicht nur für Menschen stressig. Die Anpassung an ein neues Zuhause ist schwierig für einen Hund, der plötzlich mit neuen Anblicken, Geräuschen und Gerüchen überwältigt wird. Wenn der Hund erst kürzlich adoptiert wurde, verstärkt dies seinen Stress, da er auch seine neue Familie noch nicht kennt.

Änderung der Routine: Hunde gewöhnen sich wie Menschen an einen Zeitplan. Wenn Herrchen bzw. Frauchen seit kurzem in einer anderen Schicht arbeiten oder er weniger Aufmerksamkeit bekommt, fühlt sich der Hund möglicherweise unwohl und hat Schwierigkeiten, sich zu beruhigen.

Veränderung im Haushalt: Der Zuwachs (oder Verlust) eines Haushaltsmitglieds oder eines Fellfreundes ist für einen Hund schwierig. Er fühlt sich vielleicht unsicher über seinen Platz im Rudel oder hat Angst vor der Veränderung. In diesem Fall sollte in Erwägung gezogen werden, einen Hundetrainer zu konsultieren, der dem Hund hilft, sich an ein neues Geschwisterchen zu gewöhnen.

Hautprobleme oder Allergien: Hautprobleme oder Allergien sind unglaublich unangenehm. Probleme wie Nahrungsmittelallergien, Hot Spots oder Flohbefall können durch übermäßigen Juckreiz eine Eingewöhnung unmöglich machen und sollten so schnell wie möglich behandelt werden.

Krankheit: Ein Hund kann sich nicht äußern, wenn er sich unwohl fühlt, aber seine Handlungen können es. Unruhe ist oft ein Vorbote von Dingen wie Magenbeschwerden oder Nierenproblemen.

Schmerzen: Beschwerden, die durch Arthritis oder andere Krankheiten verursacht werden, können das Liegen unangenehm machen, besonders wenn das Bett des Hundes nicht gut gepolstert ist. Ein unruhiger Hund, der sabbert, herumläuft oder würgt, ohne sich zu übergeben, kann auf eine Magendrehung hindeuten – ein Notfall, der sofortige tierärztliche Hilfe erfordert. Anzeichen für Schmerzen sind ein steifer Gang, Winseln, eine veränderte Atmung, Hecheln, das wiederholte Belecken einer bestimmten Stelle oder eine ungünstige Körperhaltung. Jedes Anzeichen von Schmerzen ist ein Grund für einen Tierarztbesuch.

Ängstlichkeit: Ein gestresster Hund weigert sich, sich zu beruhigen, ganz gleich, ob es sich um eine anhaltende allgemeine Angst oder einen plötzlichen Anstieg der Angst handelt, der durch ein Gewitter oder ein Feuerwerk verursacht wird. Er kann herumlaufen, sich verstecken oder übermäßig laut werden. Angstzustände können auch körperliche Auswirkungen haben, daher ist es wichtig, sie ernst zu nehmen und die zugrunde liegende Ursache zu behandeln.

Den Hund nachts zum Schlafen bringen: Strategien und Lösungen

Die gute Nachricht ist: Mit ein paar Veränderungen kann vielen Hunden im Handumdrehen wieder zum Schlafen verholfen werden:

Mehr Bewegung: Das Verbrennen überschüssiger Energie ist ein todsicherer Weg, um den Hund müde zu machen, wenn er mit einer veränderten Routine oder einem allgemeinen Bewegungsmangel zu kämpfen hat.

Fester Zeitplan für die Toilette: Hunde, wie auch Babys, gedeihen am besten mit einer Routine. Ein regelmäßiger Fütterungs- und Toilettenplan kann die innere Unruhe lindern, was zu einem erholsameren Nachtschlaf führt.

Ein besseres Hundebett: Nicht jedes Bett ist für jeden Hund geeignet. Arthritische Hunde zum Beispiel profitieren von Memory Foam- oder anderen gelenkunterstützenden Betten.

Abdunkeln der Umgebung: Wenn im Haus Licht brennt, hat ein müder Hund möglicherweise trotzdem das Bedürfnis, aufzustehen und sich zu bewegen. Es ist also sicherzustellen, dass der Schlafbereich dunkel ist.

CBD: Einige Besitzer haben festgestellt, dass CBD-Präparate ihren ängstlichen Hunden helfen, sich zu entspannen und in den Schlaf zu finden. CBD wird sowohl als Öl als auch in Form von Leckerlis angeboten und kann als kontinuierliche Behandlung oder als gelegentliche Hilfe bei Schlaflosigkeit eingesetzt werden.

Bildquelle: https://pixabay.com/de/, https://fitono-dog.de

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"