Hunderassen

Shar Pei

Basic Facts

Rasse:Shar Pei
FCI-Gruppe/Sektion:2 Pinscher und Schnauzer – Molosser – Schweizer Sennenhunde und andere Rassen / 2.1 Molosser, doggenartige Hunde ohne Arbeitsprüfung
Ursprungsland:China
Verwendung als:Wach- und Jagdhund
Widerristhöhe:44 bis 51 cm
Gewicht:20 bis 25 kg
Haarkleid:kurz, rauh und borstig ohne Unterwolle
Variation:Alle Farben außer Weiß erlaubt
Rassenspezifische Erkrankungen:Entropium (Einrollen der Augenlider) im Welpenalter
Tabelle zu Fakten über die Hunderasse Shar Pei

Wesenszüge

Der Shar Pei, der auch als chinesischer Faltenhund bezeichnet wird, gilt als gelassener und treuer Begleiter, der eine gute Portion Souveränität mit auf den Weg bekommen hat. Innerhalb der Familie sucht sich der Shar Pei eine Bezugsperson aus, der er sich ein Leben lang treu anschließt, verhält sich aber auch den anderen Familienmitgliedern gegenüber loyal. Fremden gegenüber zeigt er sich eher reserviert, dafür bewacht und beschützt er Haus und Rudel mit Leidenschaft.

Auslastung & Umgang

Der Shar Pei gilt insgesamt als sehr intelligent, deshalb wird er neue Dinge schnell lernen. Allerdings braucht er auch eine konsequente Erziehung, um nicht selbst zum Rudelführer aufsteigen zu wollen. Kindern gegenüber ist der Shar Pei sehr freundlich und eignet sich deshalb auch zum Familienhund. Allerdings bindet er sich sehr stark an seine Bezugsperson und leidet umso stärker, wenn diese ihn aus welchen Gründen auch immer verlässt, etwa wenn der Nachwuchs erwachsen wird und auszieht. Deshalb sollte man vorher gut überlegen, wer die Hauptbezugsperson für den Shar Pei werden soll.

Erziehung & Pflege

Der Shar Pei ist zwar grundsätzlich wachsam, aber kein Kläffer. Deshalb eignet er sich auch als Wohnungshund. Für die reine Zwingerhaltung ist diese anhängliche Rasse nicht zu empfehlen, da sie die möglichst dauerhafte Nähe zum Menschen dringend benötigt. Der Bewegungsdrang des Shar Pei ist mäßig ausgeprägt, doch möchte auch er natürlich nicht auf seine täglichen Gassirunden verzichten. Dort geht es ihm vor allem um das ausgiebige Schnüffeln, so dass keine großen Strecken zurückgelegt werden können oder müssen. Das kurze Haar ist pflegeleicht, lediglich die Falten im Gesicht sollte man regelmäßig kontrollieren und bei Bedarf reinigen.

Bildquelle: https://pixabay.com/de/photos/hunde-shar-pei-setter-4352584/

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"