Hunderassen

Golden Retriever

Basic Facts

Rasse:Golden Retriever
8 Apportierhunde, Stöberhunde, Wasserhunde / 1 Apportierhunde mit Arbeitsprüfung
Ursprungsland:Großbritannien
Verwendung als:Apportierhund – Flintenjagd
Widerristhöhe:51 bis 61 cm
Gewicht:30 bis 40 kg
Haarkleid:Glatt bis gewellt, gut befedert, dichte und wasserabstoßende Unterwolle
Variation:Fellfarben: Gold bis Cremefarben
Häufige Erkrankungen:Hüftgelenksdysplasie (HD)
Herzfehler
Epilepsie
Grauer Star
Netzhautrückbildung
Schilddrüsenunterfunktion
neigt zu Tumorenbildung
Tabelle zu Fakten über den Golden Retriever

Wesenszüge

Der Golden Retriever gehört zu den mittelgroßen Hunden und wird als sehr freundlich, zutraulich und friedliebend beschrieben. Generell gehört er zu den intelligenten, stets aufmerksamen und charakterfesten Hunden und bleibt selbst in schwierigen Situationen ruhig. Dennoch würde der Golden Retriever nahezu alles tun, um seine Familie zu beschützen und zu verteidigen. Gerne werden Golden Retriever als Rettungs- und Blindenhunde eingesetzt, da sie eben sehr nervenstark sind und man ihnen nachsagt, Gefahrensituationen korrekt einschätzen zu können.

Umgang & Auslastung

Zuhause zeigt sich der Golden Retriever ruhig und schläft gerne in seinem Hundebettchen. Sobald er aber an die frische Luft kommt, zeigt er, welches Powerpaket tatsächlich in ihm steckt. Deshalb ist auch sein Bewegungsdrang entsprechend groß und er freut sich über lange Spaziergänge mindestens genauso, wie über vielseitige Sportarten für Hunde. Als Apportierhund ist natürlich das Apportieren eine seiner Lieblingsbeschäftigungen, vor allem, wenn er Dinge aus dem Wasser apportieren darf.

Erziehung & Pflege

Trotz dieser positiven Eigenschaften: Der Golden Retriever ist kein Anfängerhund. Ist er unterfordert, wird nicht ausreichend ausgelastet oder mit Zuwendung bedacht, kann er schnell Unarten entwickeln. Umso wichtiger ist es für den Golden Retriever, dass er ständig neue Dinge lernen darf, was ihm aufgrund seiner Lernfreude und dem ausgeprägten „will to please“ sehr leicht fällt. 

Da das Fell des Golden Retrievers recht lang ist, sollte die Fellpflege vor der Anschaffung ebenfalls bedacht werden. Regelmäßiges Bürsten ist ein Muss, ebenso müssen überstehende Fellbestände zwischen den Pfotenballen ausgeschnitten werden. Häufig neigt der Golden Retriever zu Ohrentzündungen, weshalb die Ohren regelmäßig gereinigt werden sollten. 

Betreuender Verein in Deutschland:Deutscher Retriever Club e.V.
Dörnhagener Str. 13
34302 Guxhagen
Tel: 05665 – 27 74
www.drc.de
UND
Golden Retriever Club e.V.
Brigitte Kuboth
Lindenweg 52
42781 Haan
Tel: 02104 – 808 94 72
www.grc.de

Bildquelle: https://pixabay.com/de/photos/search/golden%20retriever/

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"